Sonntag, 27. November 2011

Was bedeutet denn "Vernünftig" eigentlich ?

Der erste Gedanke mag sein, dass es mit der Vernunft eines Menschen zu tun hat, was aber noch nicht weiter hilft, denn wie wiederum definieren wir "Vernunft" ?

Am einfachsten lässt es sich wohl mit einem Beispiel illustrieren. Jemand hat es vielleicht sehr eilig hat und überquert zu Fuß eine mehrspurige stark befahrene Straße anstatt eine in der nähe liegende Brücke über die Straße zu nutzen - wir würden das wohl als unvernünftig ansehen.
Denn dieser Mensch bringt dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit seine Gesundheit oder sogar sein Leben in Gefahr.

Ein weiteres Beispiel. Zu einem bestimmten Zeitpunkt hat jemand die Wahl seine Zeit mit einem Menschen zu verbringen, welcher in schlechter Verfassung ist und Gesellschaft sucht. Oder er kann in der gleichen Stunde für die Erledigung einer kurzen Aufgabe ein Monatsgehalt erhalten - es ist nur das eine oder andere möglich.
Möglicherweise würden Sie in dieser Situation zugunsten der Arbeit und dem entscheiden - der Mensch wird wohl auch alleine wieder auf die Beine kommen.

Warum ist im ersten Fall der Mensch bzw. sein Schutz wichtig, im anderen Fall nicht der Mensch sondern das Geld ?
Es liegt einfach am Maßstab den wir anlegen um etwas als Vernünftig zu sehen, also was uns wichtig ist. Ob aber dieser Maßstab eine vernünftige Wahl ist, bleibt damit noch offen.

Es stellt sich also die Frage welche grundsätzlichen Werte wir als wichtig für unser Leben sehen, diese werden dann unsere Maßstäbe für vernünftige, also vom Verstand bestimmte Entscheidungen. Je mehr wir diese Werte allerdings verinnerlichen umso eher werden sie aber auch Basis für unsere Bauchentscheidungen, unser "Gefühl bei einer Sache".
Diese Auswahl grundsätzlicher Werte passiert zumeist unbewusst, wir verinnerlichen sie in der prägenden Phase unserer Kindheit, auch Erfahrungen mit unserer sozialen Umwelt bestimmen diese.

Die Auswahl, welche grundsätzlichen Werte unsere Leben bestimmen, ist die große Kunst, ist die Basis nach der wir unser Leben führen.
Ob es Religionen sind, für die wir auch Leben opfern, ob es Geld ist, dessen Erhalt wir alles unterordnen, oder ob es das menschliche Leben ist, welches unser Maßstab ist - wir müssen eine Wahl treffen.
Sie sollte nur gut überlegt und nicht von außen bestimmt oder zufällig geschehen.

Ich freue mich auf Ihre Meinung !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen